Wie gestaltet sich das FSJ?

„Ein freiwilliges Jahr prägt. Nicht nur für ein paar Tage oder Monate, sondern für das ganze weitere Leben.“

Was bekomme ich im FSJ?

Mit welchen Leistungen können die Freiwilligen während ihres FSJ rechnen? Bekommen sie ein Gehalt, Lohn, eine Vergütung oder ein Taschengeld? Welche sonstige Leistungen und Vergünstigungen können erwartet werden?

mehr dazu

Welche Bestandteile hat mein FSJ?

Das FSJ besteht im Wesentlichen aus dem praktischen Einsatz in der Einsatzstelle und der Teilnahme an mehreren Seminaren. Beide Teile zusammen machen ein FSJ aus. Ein praktischer Einsatz ohne Seminar ist kein FSJ und umgekehrt genauso. Seminare und Einsatz ergänzen sich und dienen gemeinsam dazu, das gesetzlich vorgeschriebene Ziel eines FSJ zu erreichen.

mehr dazu

Wie ist die Zusammenarbeit mit Träger und Einsatzstelle?

Grundlage des freiwilligen sozialen Jahres ist eine vor Beginn des Dienstes zu schließende schriftliche Freiwilligenvereinbarung zwischen Träger, Einsatzstelle und Freiwilligen. Sie regelt Rechte und Pflichten aller Beteiligten.

mehr dazu

Wann und wie kann ich mich bewerben?

Das ist bei jedem Träger unterschiedlich geregelt. Bei manchen gibt es Bewerbungsfristen, bei anderen kann man sich immer bewerben. Generell gilt, wer sich frühzeitig bewirbt, hat die besten Chancen und die größte Auswahl an Plätzen.

Wie lange dauert mein Dienst?

In der Regel sollte ein FSJ 12 Monate dauern. Es ist aber grundsätzlich möglich ein FSJ zwischen 6 und 18 Monaten abzuleisten. Wichtig ist, dass du, der Träger und die Einsatzstelle schriftlich festlegen wie lange das FSJ dauert.
Es ist möglich, dass du deinen Vertrag kündigst. Sollte dann dein Einsatz kürzer als 6 Monate dauern gilt das  nicht als FSJ. Genauso ist es möglich, das FSJ zu verlängern, wenn alle Vertragsparteien zustimmen.

Wann fange ich an?

Die meisten Freiwilligen beginnen das FSJ zwischen August und Oktober. Bei einigen Trägern kann man auch zu einem anderen Zeitpunkt beginnen.

Welche gesetzlichen Voraussetzungen gibt es, um ein FSJ ableisten zu können?

Die gesetzliche Vollzeitschulpflicht muss erfüllt sein. In Hessen gilt für das FSJ die erweiterte Vollzeitschulpflicht, welche 10 Jahre umfasst. Ein Schulabschluss ist nicht notwendig. Außerdem darf das 27. Lebensjahr noch nicht vollendet sein. Wer also 27 Jahre und älter ist, kann kein FSJ absolvieren.
Der Freiwillige muss einen legalen Aufenthaltsstatus in Deutschland haben. Eine Arbeitserlaubnis ist nicht notwendig. Somit können ein FSJ auch Asylbewerber, Flüchtlinge oder Ausländer machen, die ein Visum für das FSJ haben.